Staatsarchiv Uri
Bahnhofstrasse 13, 6460 Altdorf
T 041 875 22 21
F 041 875 22 26
M staatsarchiv@ur.ch
Aktuelles Staatliche Akten Fotos Genealogie
Unser Betrieb Privatarchive Film und Ton Veranstaltungen
Ihr Besuch Sammlungen Kunst- und Kulturgut Musikalien
 
Hauptfonds
Altes Archiv
Helvetisches Archiv
R-Archiv
G-Archiv
L-Archiv
Urkunden
Protokolle
Altgülten
Amtsdruckschriften
Zeitungen





Urkunden

Neben den rund 200 Originalurkunden oder Urkundenabschriften zwischen 1196 und 1771 werden auch die seit 1803 anfallenden staatlichen Urkunden und Verträge zwecks Sicherung dieses wichtigen Bestandes, doch unter Wahrung des Aktenzusammenhangs, dem sie entstammen, in einem separaten Urkunden- und Vertragsarchiv aufbewahrt. Dieser Bestand ist gleich den alten Urkunden 1196 bis 1771 chronologisch abgelegt und durch je ein Regestenblatt (Inhaltszusammenfassung oder Sachbetreffwiedergabe) für jede Urkunde erschlossen. Der Aktenzusammenhang jeder Urkunde wird durch einen Rückweis auf dem Regestenblatt auf ihre Herkunft hergestellt. Ebenso ist jede Urkunde durch ein entsprechendes Regestenblatt auch im Aktenkontext ihrer Entstehung mit Verweis auf das Urkundenarchiv erschlossen und auffindbar.
Die älteste Original-Urkunde auf dem Staatsarchiv Uri hat die Grenzziehung zwischen Uri und Glarus zum Inhalt und datiert vom 30. August 1196 (StAUR A-Urk/1).

Literatur: Denier Anton, Urkunden aus Uri, in: Der Geschichtsfreund, Bände 41-44, Einsiedeln 1886-1889.


Copyright: Staatsarchiv Uri, Altdorf / Letzte Aktualisierung: 10.10.2012